Mirko´s Running Team
Mirko´s Running Team

 

 

 

Kürzlich fand die diesjährige Weihnachtsfeier von Mirko´s Running Team, TV Kärlich und Intersport Krumholz auf der Königsbacher in Koblenz statt. Ein ereignisreiches Jahr wurde revuepassiert, mit den Highlights vom Transalpine, dem härtesten acht Tage Lauf, mit Christof Knebel und Mirko Dreiser, über zahlreiche Marathons, mit der größten Teilnahme beim Heimspiel Mittelrhein Marathon. Marathonreisen zu Auslandsmarathons wurden ebenso organisiert, zum Beispiel in London, Stockholm, Jungfrau-Marathon, genauso wie die Teilnahme an den hiesigen heimatlichen Volksläufen. Es kamen mit Partnern 46 Personen, und von den gut 26 Läufern wurden im Laufjahr 2012 mindestens 50000km absolviert. Natürlich sollte die Weihnachtsfeier auch ein wenig an andere gedacht werden, die Hilfe nötig haben, und so wurde etwas Geld gespendet und es gab eine große Tombola von Mirko Dreiser mit tollen Preisen, Laufevents, Laufschuhe, Fresskörbe, Laufdiagnostik und mehr konnte gewonnen werden. Die Spenden gingen an den Augenarzt Christof, dessen Organisation Laufen und Helfen, Kinder in Afrika unterstützt. Der Erlös der Tombola ging an die Regionale Stiftung für Jugend und Sport, die jugendliche Spitzensportler fördert, aber ebenso sozial schwache Kinder, die im Sport etwas erreichen wollen. Mirko´s Running Team ist ein Lauftreff um Mirko Dreiser, gesponsert auch von der Mittelrheinischen Metallgießerei Heinrich Beyer, welcher sich über das Projekt Mittelrheinmarathon mit Intersport Krumholz fand, und sich aus Läufern aus Andernach bis Montabauer rund um Koblenz zusammensetzt. Gelaufen wird Dienstags um 19 Uhr, ab Schule Kärlich und Sonntags ab 9 Uhr, mit Läufen auf schönen Strecken im Einzugsgebiet. Wer Interesse hat, bitte bei Mirko Dreiser melden, Intersport in Mülheim-Kärlich.



 

 

Hallo zusammen,

nicht wundern, dass ihr eine Nachricht von mir erhaltet, aber wir wollten bei unserer kommenden Mitgliederversammlung auch Interessierte einladen, die keine Mitglieder sind (es aber vielleicht noch werden).
Insbesondere waren schon einige Interessenten an dem Hospizlauf, bei dem wir auch wieder teilnehmen wollen. Sei es als Duo, als Staffel oder auch nur einzelne Etappen. Die Teilnehmer aus 2012 können bestätigen, dass es ein sehr schöner, ruhiger Lauf war und das auch noch für einen guten Zweck.
Wenn ihr Lust und Laune habt, würden wir uns freuen, euch am 25.01. 2013 in der Königsbacher (der Ausschank heißt tatsächlich immer noch so) zu treffen. Das Programm ist beigefügt und ich wäre dankbar, wenn ihr zur besseren Planung euer Kommen bestätigen würdet. Ihr dürft aber gerne auch spontan rein schauen.
Infos vorab erfahrt ihr auch unter www.laufenundhelfen.de, wobei die Seite im Moment nicht sehr aktuell ist, da eine größere Überarbeitung ansteht.
Erst einmal eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2013.
Liebe Grüße

Christof Knebel

 

Meine Firma hat sich dieses Jahr für Kunden ein Fitnessbuch

ausgedacht,mit leckeren leichten Rezepten und Portraits von 7

sportlich engagierten Mitarbeitern.

Beim Thema Laufen sind sie auf mich zugekommen und haben den folgenden Artikel verfasst


Er läuft und läuft und läuft...

An das Datum kann sich Stefan Gerhard noch genau erinnern. Es war der 6 Januar 2007, als er „seinen“ Sport entdeckte: das Laufen. Seitdem lässt er ihn nicht mehr los und längst hat er sich den Traum aller Läufer erfüllt: Er ist den New-York-Marathon gelaufen. „Ich habe in einem Sportgeschäft mit einem Schuhberater darüber geredet, und da ich ein begeisterter Fan von New York bin, hat mich das Ziel sofort angestachelt. „ Und so hat Stefan im Jahr 2000 nicht nur in New York geheiratet, sondern sich 2011 auch seinen Läufertraum erfüllt und die 26,2 Meilen „gefinisht“. Bis heute fasziniert ihn das dieser Sport überall und bei jedem Wetter zu praktizieren ist und man mit der richtigen Ausrüstung viel für die Gesundheit tun kann. „Außer guten Schuhen braucht man keine Hilfsmittel.“ Außerdem ist das Laufen sein „Think Tank“: „ Beim Laufen bin ich völlig mit mir allen. Da kommen mir immer die besten Ideen und Anregungen.“ Und wenn er mit seiner Laufgruppe unterwegs ist, dann schätzt er das Joggen als tollen Gemeinschaftssport, über den er sich angeregt mit seinen Mitläufern austauschen kann.

Was jetzt noch fehlt, sind einfach die tollen Gerichte, aber die werden bestimmt noch folgen. 



Hallo Road Runner´s,
am 17.11.2012 heißt es Beine hochlegen, sehen, staunen, inspirieren und motivieren lassen! 
Denn dann präsentieren wir euch die Filmdokumentation über den GORE-TEX Transalpine-Run.
Der GORE-Transalpine-Run gilt als eine der größten Herausforderungen für Trail- und Bergläufer. In 8 Tagen überqueren 300 Zweier-Teams aus der ganzen Welt jeweils Anfang September den Alpenhauptkamm und legen dabei täglich über 30 Kilometer und ca. 2000 Höhenmeter zurück. Die Filmemacher Mi
riam Jakobs und Gerhard Schick haben zwei dieser Teams während des Laufevents begleitet und eine 60 minütige Dokumentation darüber gedreht. 
Heaven & Hell zeigt aus Sicht der beiden Teams in eindrucksvollen Bildern und emotionalen Geschichten die Faszination des GORE-TEX Transalpine-Run in allen Facetten:
Die Strapazen der langen An- und Abstiege, der Kampf mit Hitze, Regen und Kälte, aber auch die Magie der Berge, der Spaß beim Laufen auf „beautiful single Trails“ oder der Flair eines internationalen Events mit Läufern aus über 25 Ländern.
Neben den großartigen Aufnahmen sind es vor allem die persönlichen Momente, die Heaven & Hell auszeichnen: der Kampf mit sich selbst und dem Teampartner, das Ausloten der eignen Grenzen, der permanente Wechsel von Glücksgefühlen und Niedergeschlagenheit, von Begeisterung und Erschöpfung oder gar Schmerzen, von lachen und weinen – all jene Intensität, die nur ein mehrtägiger Teamwettbewerb mit sich bringen kann und den GORE-TEX Transalpine-Run so einzigartig machen. 
Im Anschluss an diese eindrucksvollen Bilder wird Björn Barz (Mittelrhein TV) uns noch durch eine informative Runde führen.
Christof Knebel und Mirko Dreiser ( aus Teilnehmer und Finisher Sicht)
Prof. Dr. Peter Billigmann ( aus medizinischer Sicht)
Ute Simon-Adorf (aus mentaler Sicht)

Heaven & Hell startet am 17.11.2012:

Ort: Frank Gerardy GmbH, Rudolf-Diesel-Str.12, 56751 Polch
Einlass: 17:00 Uhr
Beginn: 17:30 Uhr Heaven & Hell und Informationsrunde
Eintritt: 10 €, zu Gunsten der Regionalen Stiftung für Jugend und Sport
Karten: bei Intersport Krumholz in Mülheim-Kärlich, Mirko.Dreiser@krumholz.de, 0261/92734133 

 

Am 01.11. möchten wir Jahr ab 14 Uhr eine Wanderung am Malberg machen und anschliessend macht uns Jörg (Malberg Hütte) ein Buffet "Rund um die Kartoffel". Zu diesem Termin sind auch gerne alle Partner, Kinder, Hunde usw. eingeladen. Bitte gebt mir noch kurz bescheid ob ihr kommt und bei Heinz könnt ihr euch auch noch für die Weihnachtsfeier am 24.11.2012 anmelden:-)

Desweiteren kann ich euch noch einen Termin am 17.11.2012 ab 17 Uhr in Polch empfehlen, dazu mehr in einer seperaten Mail:-)
Run and have fun....Mirko

Mirko

Hallo Road Runner´s

so langsam endet unsere wohlverdiente Sommerpause und ich hoffe es geht im zweiten Halbjahr so gut weiter wie im ersten.

Hier ein paar Info´s für die kommenden Wochen.

Trainingsstart : Sonntag 1 Juli am "Mahlberg", Treffen : 8:30 Uhr in Mülheim-Kärlich oder um 9:00 Uhr am Malberg (Sportplatz wie gehabt)

Anschließend wollen wir auf der Malberg Hütte wieder das Pasta Buffet stürmen und evtl. Haeven & Hell gucken...

Ich möchte euch bitten mir bis zum 26.06.2012 kurz Info zu geben ob ihr kommt. Man kann dort auch schön spazieren gehen, wer nicht laufen möchte.

Da die Halle ab dem 1.Juli gesperrt ist (Ferien) treffen wir uns ab dem 3.Juli um 19:00 Uhr am Tauris. Wenn ihr wollt könnt ihr euch dort umziehen und duschen. (Unkostenbeitrag 2 Euro) und wer noch schwimmen möchte, oder Sauna der bekommt 30% auf den normalen Preis angerechnet. Diese Vereinbarung gilt auch an jedem anderen Tag für Mitglieder des TV Kärlich.

Weitere Info´s möchte ich euch dann am 1 Juli mitteilen und natürlich auch evtl. Fragen klären. Eins noch, wer noch in Frankfurt bei der Staffel am 28.10 laufen möchte, sollte mir doch kurz eine Info geben.

Keep on running....

Vor kurzem fand in der Förder- und Wohnstätte Kettig eine Spendenübergabe statt. Das noch amtierende Andernacher Prinzenpaar übergab die während des Prinzenessen 2012 gesammelten Spenden, kräftig aufgestockt durch den Vorstand der Blauen Funken.Andernach und Tina Ganias. Inhaberin des Restaurants Hellas. Jeweils 1500 Euro konnte an Bürgermeister Peter Moskopp (Vorsitzender der Förder- und Wohnstätten Kettig) sowie an Regina Eifler (Vorstandsmitglied des Verein zur Förderung behinderter Kinder Andernach, PeTö) übergeben werden. Stellvertretend für Tina Ganias überreichte das Prinzenpaar zusätzlich 600 Euro an Peter Moskopp. Dieser Betrag ist bei der Weihnachtstombola des Restaurant Hellas auf dem Andernacher Marktplatz zusammengekommen. Das Prinzenpaar nebst Hofstaat dankte ganz besonders allen eifrigen Spendern und insbesondere dem Kommandant der Fidelitas Blaue Funken 1893 e.V. Hans-Peter Klein und seinem Vorstand, so das diese 3000 Euro verteilt werden konnten.

Andernacher Tollitätenpaar überreichte großzügige Spende

Extremsport - Der Mittelrhein-Marathon am vergangenen Wochenende diente Mirko Dreiser quasi nur zum Warmlaufen. Auch weil er eine von ihm betreute Laufgruppe im Schlepptau hatte, absolvierte der Ausdauersportler aus Thür einen eher "gemütlichen Lauf", den er nach vier Stunden und drei Minuten im Ziel in Koblenz beendete. "Normalerweise bin ich gut eine Stunde schneller", verrät der 38-Jährige, der sich für dieses Jahr wesentlich anspruchsvollere Ziele gesetzt hat.

24 Stunden im Laufschritt unterwegs

Unverwüstlich und nahezu täglich beim Laufen anzutreffen ist »Seniorin« Rita Seebert, die unter anderem Rheinland-Meisterin und Zweite bei den RLP-Meisterschaften im Crosslauf wurde; in der Rheinland-Bestenliste beim Halbmarathon sowie auf der 10-Kilometer-Strecke auf dem 2. Platz landete und schließlich als Siebte bei den Deutschen Crossmeisterschaften über die Ziellinie lief. Alles in allem eine hervorragende Bilanz für Rita Seebert, die in der Altersklasse W50 aktiv ist.

 

Gabi III. "die Schnabbelschnüss aus der Nauzebütt"

Gabi ist ein echtes Andernacher Mädchen, jedoch aus Bettenmangel in einem Krankenhaus auf der anderen Rheinseite geboren. Die gelernte Rechtsanwaltfachangestellte ist Mutter zweier Kinder. Während Tochter Raphaela in die karnevalistischen Fußstapfen ihrer Mutter tritt und das Prinzenpaar als Hofdame begleitet, hat der behinderte David eine neue Heimat in der Förder- und Wohnstätte Kettig gefunden. Hier wohnt er nicht weit von seiner Vaterstadt entfernt und besucht seine Eltern regelmäßig.

Erste Erfahrungen in einem Hofstaat sammelte Gabi 1997 als Hofdame von Prinz Manfred I. und Prinzessin Marie-Luise I.

Wie ihr Ehemann Raphael, hat auch Gabi bemerkenswerte sportliche Erfolge zu verzeichnen. So startete sie für die DJK Andernach in der 4 x 100 Meter Staffel und konnte bei den westdeutschen Jugend- und Frauenmeisterschaften den fünften Platz erringen. Bei den deutschen Meisterschaften wurde ein achter Platz erreicht. Heute hat sie sich dem Halbmarathon verschrieben. So kann man sie täglich trainieren sehen, sei es zuhause oder auch im Urlaub.

Neben ihren sportlichen Aktivitäten ist Gabi auch aktives Funkenmitglied. Sie ist Vizepräsidentin des "Kleinen Damenkomitee" der Blauen Funken und beim Nauzenummedaach erfreut sie das weibliche Publikum mit erfrischenden Zwiegesprächen aus der Bütt.

Machet jot, LG Heinz

Am Samstag, den 26.11.2011  traf sich Mirko`s Running-Team zur Weihnachtsfeier in der  Köningsbacher Brauerei.

 

Es kamen fast 50 Läufer, einige mit Partner, sodas es ein gelungener Jahresabschluß wurde. Gerd und Heinz, mit Beatrix und Gitta organisierten dieses Fest,

und hatten auch für jeden ein Weihnachtstütchen parat gemacht. Die Tische schön eingedeckt, konnte die Weihnachtsfeier  beginnen.

Im Hintergrund lief unser Laufjahr in Bildern ab,  was des öfteren mit AAH und OOH begleitet wurde.

 

Für Mirko wurde etwas gesammelt, sodas wir Ihn für sein Engagement für unsere Lauftruppe etwas danken konnten.

 

Mirko sammelte noch Spenden für sein Laufprojekt zur Unterstützung von Jugendlichen, und  man konnte Lose für die Tombola kaufen.

Hier wurden dann erstklassige Preise verlost, mit vielen Freistarts für Laufveranstaltungen ,Sachpreisen und als Hauptgewinn eine Polar Laufuhr.

 

So wurde unsere erste Weihnachtsfeier eine feuchtfröhliche Angelegenheit, die allen Anwesenden  gut gefallen hat.

 

Mirko Dreiser

Termine 2017

23.09.2017 Laufen und Helfen

Streuobstwiesenweg

02.12.2017 Weihnachtsfeier

Zeydan Tennishalle

22.-25.03.2018 5 Pfälzer Berglandtrail

Training immer Dienstag 19:00 Uhr und Sonntag 09:00 Uhr Tauris 

Mallorca Trainingscamp

Schöne Läufe

VSV "Schnelle Füße" 

http://www.schnellefuessekoblenz.deVeranstaltung am 2.10 und 29.10

unter anderem 42 und 50km

Meldeläufer, tolle Trailläufe

Wer nicht weis wo hin mit seinen Medallien

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Horst Weiler

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.